Transzendentaler Idealismus

Transzendentaler Idealismus

4.11 - 1251 ratings - Source



Der vorliegende Band enthAclt Husserls Versuche, einen Beweis fA¼r seine These zu entwickeln, dass die Existenz realer transzendenter Objekte ohne Bezug auf ein aktuelles Bewusstsein undenkbar und also unmApglich sei. Die frA¼hesten Texte, die BegrA¼ndungen fA¼r diese These des transzendentalen oder transzendental-phAcnomenologischen Idealismus enthalten, stammen aus dem Jahr 1908. In ihnen erarbeitet Husserl einerseits die fA¼r den Beweisgang wesentlichen Elemente, wie insbesondere die Unterscheidung zwischen realen und idealen MApglichkeiten; andererseits versucht er seine These indirekt dadurch zu stA¼tzen, dass er den PhAcnomenalismus und die realistische Schlusstheorie der AcuAŸeren Wahrnehmung, wonach diese in einem Schluss von unmittelbar gegebenen Sinnesdaten auf eine qan sichq bestehende reale AuAŸenwelt bestehe, als unhaltbar zurA¼ckweist. Genauer und ausfA¼hrlicher als in diesen Forschungsmanuskripten von 1908 argumentiert Husserl in den hier verApffentlichten StA¼cken zweier Vorlesungen, der Vorlesungen qNatur und Geistq (SS 1913) und qAusgewAchlte phAcnomenologische Problemeq (SS 1915), fA¼r seinen transzendentalen Idealismus. Gleichwohl bleibt die Argumentation in diesen Texten abstrakt und in wesentlichen Hinsichten ergAcnzungsbedA¼rftig. In Texten der Folgejahre bemA¼ht sich Husserl, diesen qformal allgemeinenq Beweis, den er einer solipsistischen qUnterstufeq des transzendentalen Idealismus zuweist, zu vervollstAcndigen. Es sind vor allem die von ihm bisher vernachlAcssigten Aspekte der Leiblichkeit und der IntersubjektivitAct, die Husserl in hier verApffentlichten Forschungsmanuskripten aus den Jahren 1914/1915 bis 1921 in seine Argumentationen mit einbezieht, indem er zeigt, dass das aktuelle Bewusstsein, auf das alle transzendenten objektiven RealitActen ihrem Sinne nach zurA¼ckbezogen sind, ein leibliches Bewusstsein sein muss, das fA¼r anderes leibliches Bewusstsein da ist und mit ihm auf dieselbe RealitActenwelt bezogen ist.Es sind vor allem die von ihm bisher vernachlAcssigten Aspekte der Leiblichkeit und der IntersubjektivitAct, die Husserl in hier verApffentlichten Forschungsmanuskripten aus den Jahren 1914/1915 bis 1921 in seine Argumentationen mit ...


Title:Transzendentaler Idealismus
Author: Edmund Husserl
Publisher:Springer - 2003
ISBN-13:

You must register with us as either a Registered User before you can Download this Book. You'll be greeted by a simple sign-up page.

Once you have finished the sign-up process, you will be redirected to your download Book page.

How it works:
  • 1. Register a free 1 month Trial Account.
  • 2. Download as many books as you like (Personal use)
  • 3. Cancel the membership at any time if not satisfied.


Click button below to register and download Ebook
Privacy Policy | Contact | DMCA